LOADING CLOSE

Überwachungskamera außen: Schütze Deinen Garten, überwache Deinen Außenbereich!

Hikam A7 - die Überwachungskamera für außen!
Einfache Installation!
Alarm auf Deine App!
Support immer verfügbar!

Überwachungskamera außen: Warum möchte ich in eine Außenkamera investieren?

Überwachungskamera außen: Es gibt viele gute Gründe, in eine zuverlässige Außenkamera zu investieren.

Schenken Sie Ihrem Garten Aufmerksamkeit mit Sicherheit

Noch nie war die Zahl der Überwachungskameras auf Privatgrundstücken größer als jetzt und noch immer ist die Tendenz deutlich steigend. Das Sicherheitsbedürfnis wächst und bietet im Besonderen für Haus- und Gartenbesitzer inzwischen moderne technische Standards, die eine absolut lückenlose Überwachung einfach und unkompliziert erscheinen lassen.

In der Gestaltung sowie Kombination smarter Überwachungssysteme gilt es allerdings ein paar Punkte zu beachten, damit Ihr Projekt zum vollen Erfolg werden kann. Verglichen mit der Wichtigkeit es Themas an sich, ist es immer von Vorteil, Prioritäten zu setzen und aktiv über individuelle Anforderungen nachzudenken.

Innovative Technik schafft Vorsprung

Die einfache Bedienbarkeit von Überwachungskameras bis hin zum vollständigen Smart Home System ermöglichte in den letzten Jahren ihren vermehrten Einsatz auf Privatgrundstücken. Simple Installationsmechanismen und geringe Anschaffungskosten erleichtern dem Verbraucher die Nutzung modernster Überwachungslösungen.

Hochauflösende Bilder in HD-Qualität, Live-Aufnahmen oder Streams können über das Internet, per Funk oder mit fixen Kabeln weltweit abgerufen und ausgewertet werden. Sogenannte IP-Kameras ermöglichen die nutzerfreundliche Bedienung direkt über das Android oder iOS Smartphone beziehungsweise Tablet, wobei alternativ jede beachtenswerte Bewegung in Bildsequenzen per E-Mail an den Haus- oder Gartenbesitzer gesendet wird. Je nach Ausführung und Modell ist eine 2-Wege-Kommunikation äußerst hilfreich, sofern es während der eigenen Abwesenheit zu einem Vorfall kommen sollte. Denn dieses technische Feature hilft die externe Kommunikation über die Kamera herzustellen.

Sehen Sie über die Kamera eine unbefugte Person auf Ihrem Grundstück, so können Sie über das Mikrofon der Kamera mit dem Eindringling in Kontakt treten, ohne dass Sie sich selbst in eine undefinierte Gefahr begeben müssen. Eine direkte, vielleicht unangenehme Konfrontation kann so einfach und angenehm aus dem Weg gegangen werden. Sehr effizient und sicher für jeden Eigentümer von Realitätenbesitz.

Garten am Haus überwachen

Mit einer Überwachungskamera außen kann ich sehr gut meinen Garten überwachen.

Vereinsheimgelände überwachen

Wenn ich in einem verein engagiert bin und z.B. für die Sicherheit des Vereinsheims zustädnig bin, dann ist es eine gute Idee, in eine Überwachungskamera außen zu investieren.

Schrebergarten überwachen

Eine Überwachungskamera außen ist ein sehr geeignetes Hilfsmittel, um den Schrebergarten zu überwachen und dnn gegen wildernde Tiere, wie z.B. Wildscheeine, vorzugehen.

Robuste Überwachungskamera für außen

Die beliebte Outdoor Überwachungskamera HiKam A7 unterstützt Nutzer und Besitzer von Grün- und Gartenflächen, als auch Bewohner größerer und kleinerer Immobilien. Je nach Einsatzort zeigt sich die Überwachungskamera mit Bewegungsmelder von ihrer besten Seite. Ob zur Beobachtung des Eigenheims, ein wachsames Auge zum Schutz der Familie beziehungsweise der Kinder und zur Kontrolle abgelegener Schrebergärten oder Bienenstöcke – dieses Überwachungskamera Set bietet alle Vorzüge eines wachsamen Auges.

Überwachungskamera außen: Kleines Einführungsvideo

Am Beispiel der Überwachungskamera HiKam A7 möchte ich ein einem kleinen Einführungsvideo kurz darstellen, worum es geht.

HiKam A7 (2.Generation): Die Kamera für ein sicheres Zuhause! Für 109€ bei Amazon kaufen!

Ist die Überwachung meines Grundstückes legal?

Grundsätzlich ja. Denn das eigene Grundstück darf mit Überwachungskameras gesichert und geschützt werden. Eine Videoüberwachung am Haus ist demnach zulässig. Es ist jedoch darauf zu achten, dass fremde Personen vorab mittels eines Schildes darüber in Kenntnis gesetzt werden, dass eine Überwachung des Bereiches stattfindet. Es ist allerdings verboten, Bereiche außerhalb des Grundstückes aufzuzeichnen. Selbst Gehwege, die an der Grundstücksgrenze verlaufen, dürfen nicht von einer Überwachungskamera außen kontrolliert werden. Außerdem dürfen keine Nachbargrundstücke von der Kamera eingefangen werden.

Daher ist es ratsam sich für ein statisches Modell, wie die HiKam A7 zu entscheiden und auf eine schwenkbare Kamera für Außenbereiche zu verzichten. Denn im Zweifel ist alleine die Möglichkeit ausreichend.

HiKam A7 – Überwachungskamera für außen in der 2. Generation

Eine Überwachungskamera für außen macht das Eigenheim für viele Immobilienbesitzer deutlich sicherer. Sie fühlen sich wohler und angesichts steigender Kriminalitätsraten kann es durchaus sinnvoll sein, potenzielle Eindringlinge mit Überwachungstechnik abzuschrecken. Das zuverlässige System einer Smart Home Anlage vollbringt digitale Meisterleistungen, von denen versierte Nutzer, aber auch Laien optimal profitieren können.

Bei der HiKam A7 handelt es sich um eine innovative IP-Kamera, die mit dem Heimnetzwerk verbunden werden kann. Ungebrochen hoch ist die Beliebtheit von Netzwerkkameras, da die interne Vernetzung von Gebäuden, egal ob privat oder betrieblich, immer günstiger wird und selbst für normale Konsumenten erschwinglich geworden ist.

Mit vergleichsweise geringem Aufwand werden die eigenen vier Wände überwacht und mit maximaler Sicherheit ausgestattet. Der inzwischen vielfältige Nutzungsbereich reicht von der individuellen Steuerung diverser Gebäudefunktionen wie zum Beispiel Heizungsanlagen, Multi-Media-Sound-Systeme oder Jalousien. Auch im Urlaub muss auf die Sicherheit zu Hause nicht verzichtet werden. Der weltweite Zugriff auf die heimische IP-Kamera über das Internet per Smartphone, Tablet oder Notebook bietet permanente Sicherheit.

Bei der HiKam A7 der 2. Generation handelt es sich um eine IP-Kamera mit einem außergewöhnlichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Überwachungskamera für außen ist jedoch auch für den Innenbereich geeignet. Wer allerdings seinen Schrebergarten, die externe Garage, kleine Nebengebäude oder abgelegene Winkel des eigenen Gartens kontrollieren möchte, der verfügt mit der HiKam A7 über echte Hochleistungstechnik.

Wichtiger Bestandteil des Smart Home Systems

Als Smart Home wird eine Immobilie bezeichnet, die mit intelligenter Gebäudetechnik ausgestattet ist. Sie ist in der Lage, ohne fortlaufende Befehle der Bewohner, die alltäglichen Routine-Funktionen des Zuhauses selbständig nach vordefinierten Regeln und Szenarien zu steuern. Der effizienteste Bestandteil eines digitalisierten privaten Umfeldes liegt in der Verknüpfung sinnvoller Alarmierungssysteme, die für die permanente Sicherheit der eigenen Familie verantwortlich ist und ihren Schutz immer gewährleistet.

Abgesehen vom Sicherheitsaspekt leistet eine Smart Home Anlage jedoch weit mehr. Sie bietet unendlich hohen Wohnkomfort in vollständig automatisierten Abläufen. Hier werden mehrere dezentrale Systeme zusammengefasst und mithilfe einer zentralen Basisstation zu einer Einheit verbunden. Die Kommunikation der einzelnen Komponenten erfolgt per Funk, wobei im Falle der HiKam A7 der Funkstandard 433 Mhz verwendet wird.

Auf ihrer Basis lässt sich das heimische Smart Home System um sehr viele optional erhältliche Module erweitern. Drahtlose Bewegungssensoren, Tür- und Fensterkontakte, Rauchmelder, und intelligente Beleuchtungsanlagen können mit dieser IP-Kamera verbunden werden. Als besonderes technischen Feature gilt die integrierte Personenerkennung, mit deren Technik, die Wahrscheinlichkeit für Fehlalarme extrem verringert wird und zum Beispiel Haustiere vom Bewegungsmuster ausgenommen werden können.

Installation & Montage

Einfacher kann die Anbringung eines technischen Gerätes nicht sein. Dank der kleinen, im Lieferumfang enthaltenen Basisplatte, kann die kleine Überwachungskamera für außen praktisch an allen gewünschten Stellen montiert werden. Ihre Positionierung an ungeschützten Outdoor-Orten ist aufgrund ihrer IP 66 Zertifizierung möglich. Diese bescheinigt der Kamera absolute Wetterfestigkeit, so können ihr starker Wind, Schneefall, extremer Niederschlag oder Verschmutzungen nichts anhaben. Ihr Einsatz, sowie die lückenlose Übertragung, ist niemals aufgrund widriger Wetterbedingungen gefährdet.

Schnell und zügig ist die Installation denkbar einfach erledigt. Der Hersteller HiKam sorgt mit seiner kostenlosen App für einen simplen Installationsprozess, der innerhalb weniger Minuten abgeschlossen ist. Über das Android oder iOS Smartphone ist die zukünftige Bedienung unkompliziert möglich. Direkt in der Benutzeroberfläche können individuelle Einstellungen, sowie die E-Mail Konfiguration vorgenommen werden. Benutzername und Passwort für die Erstellung eines Zugangskontos hinterlegen und fertig ist die Installation. Wer über das lokale Netzwerk zugreift, der muss kein derartiges Konto anlegen.

Im Anschluss daran wird die Überwachungskamera für außen mit dem Smartphone verbunden. Über die Smart-Scan-Funktion kann der QR-Code unmittelbar vom Smartphone aus in die Kamera gehalten werden. Ihn erhält man bei der Installation der App, er beinhaltet sowohl das Passwort, als auch den WLAN Benutzernamen.